Massentierhaltung verletzt das Recht der Tiere auf ein würdiges Leben

Masssentierhaltung ist sehr grausam. Aber was ist Massentierhaltung? Und welche Tiere sind betroffen?

Bei der Massentierhaltung werden viele Tiere zusammen in einem Raum eingesperrt und nacheinander geschlachtet. Ihr könnt euch das nicht vorstellen? Stellt euch vor, ihr seid mit 40 Leuten in einem 10 Quadratmeter kleinen Zimmer für mehrere Tage eingesperrt.

Doch zurück zu den Tieren: Es ist schon hart… Vor allem weil alles so eng ist. Die Tiere kriegen Panik und verletzen sich gegenseitig. Hühner hacken sich gegenseitig mit den Schnäbeln tiefe Wunden ins Fleisch. Um dies zu verhindern, werden ihnen die Schnäbel einfach abgeschnitten. Und auf einmal ist das Licht für immer aus… Es leben und sterben pro Jahr in Deutschland ca. 745 Mio. Tiere. In Deutschland werden 159 Millionen Hähnchen, 26,9 Millionen Schweine und 12 Millionen Kühe für die Massentierhaltung gezüchtet.

So sieht es hinter den „Kulissen“ aus:

Vielen Tieren wird Gewalt angetan: Nicht nur Schnäbel, sondern auch Ringelschwänze bei Schweinen werden abgetrennt. Bei über 50 Millionen Ferkeln werden pro Jahr die Eckzähne ohne Betäubung abgeschliffen.

Die Rechte der Tiere werden ignoriert und ihre Bewegungsfreiheit wird stark minimiert.

Das Leben in der Massentierhaltung sieht meistens so aus: Teilweise kommen schon ganz junge Tiere in die Massentierhaltung. Dort bleiben sie nicht lange. Kranke Küken zum Beispiel werden nach ihrer Geburt sofort geschreddert oder vergast. Auch  männliche Küken werden getötet, weil sie keine Eier legen und nicht so schnell Fett ansetzen.

Antibiotika wird massenhaft in die Tieren „reingestopft“, damit die kranken die gesunden Tiere nicht anstecken. Durch Medikamente sind die Tiere schneller schlachtreif, als wenn sie biologisch gehalten würden.

Doch wie schmeckt das Fleisch, das aus der Massentierhaltung stammt?

Das Fleisch ist wässriger, geschmackloser und nicht gesund. Da die Tiere unter sehr großem Dauerstress stehen, sind ihre Zellen anders und es tauchen Ähnlichkeiten mit Krebszellen auf.

Zusammengefasst finde ich Massentierhaltung respeklos den Tieren gegenüber. Die Tiere haben auch ein Recht zu leben und nicht gleich sofort geschlachtet zu werden.